Frühjahrsputz in Göhrenz – wir packen an
Der Ortschaftsrat in Göhrenz rief öffentlich zur Aufräumaktion auf. Selbstverständlich sind wir diesem Aufruf gefolgt, haben die Ärmel hochgekrempelt und angepackt. Ausgestattet mit Arbeitshandschuhen, Schaufel, Spaten und Schubkarren wurden an drei Stellen illegaler Müll gesammelt. Dank der zahlreichen Helfer konnten innerhalb kürzester Zeit drei Container bis zum Rand gefüllt werden. Vor allem Grünschnitt und Bauabfälle wurden rücksichtslos am Wegesrand entsorgt. Dabei nimmt die LAV in der Zwenkauer Straße 155 den Müll sehr kostengünstig an.
Wir wollen alle in einer schönen Umgebung leben. Deshalb appellieren wir an die Bürger: Diese Bequemlichkeit muss aufhören! Für unser Stadtbild und die Umwelt. Schlussendlich zahlen wir alle über die Abfallgebühr die Kosten für die illegale Müllentsorgung.
Wir danken den Ortschaftsrat für die tolle Aktion und hoffen, dass sie nicht wiederholt werden muss.

Es ist vollbracht: Eigenständiges Gymnasium ab Schuljahr 2018/2019

Gymnasium in Markranstädt
Gymnasium in Markranstädt

Bereits im Jahr 2012 gaben die Stadträte der damaligen Bürgermeisterin Frau Radon (CDU) den Auftrag, die Eigenständigkeit des Gymnasiums in Markranstädt herbeizuführen. Die Auflösung der Zweckvereinbarung mit dem Gymnasium Schkeuditz gestaltete sich jedoch schwierig. Währenddessen wurde unser Gymnasium an den Rand seiner Belastungsgrenze gebracht. Dies ist damit zu erklären, dass einerseits beide Schulen nur eine Leitung besitzen, obwohl Umfang und Größe in jeder Stadt eine Schulleitung notwendig macht. Auf der anderen Seite fiel durch die Zweckvereinbarung der finanzielle Zuschuss kleiner aus. Ein schmerzhafter Einschnitt musste deshalb hingenommen werden.

In beiden Städten konnten nun über Jahre stabile Schülerzahlen erreicht werden, sodass der Selbstständigkeit beider Häuser ab dem Schuljahr 2018/2019 nichts im Weg steht. Die Stadträte in Markranstädt fassten dazu bereits einen Beschluss in der letzten Stadtratssitzung am 1. Juni. Der Landkreis Nordsachen und die Stadt Schkeuditz tun dies in Ihren Sitzungen Mitte Juni. Was lange währt, wird also doch endlich gut.

Politik, das ist wahnsinnig viel Spaß!

Politik, das ist wahnsinnig viel Spaß! Vor allem mit einer so bunten, kreativen und offenen Partei wie der SPD. Egal wie alt, ob Neumitglied oder schon ewig dabei: Gemeinsam entwickeln wir eine Gesellschaft, in der sich die Starken für die Schwachen einsetzten.


mehr lesen

Alles Gute zur Jugendweihe!

Heute feiern viele Markranstädter den Übergang vom Jugend- in das Erwachsenenalter. Unser SPD Bundestagskandidat Markus Bergforth durfte zu diesem besondern Anlass eine Festrede halten. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft und geben die Worte mit auf dem Weg: "Erkenne, was Du kannst, vertraue auf Dein Streben. Wer mutig voran geht, dem öffnen sich alle Türen im Leben."

mehr lesen

Die älteste Partei Deutschlands feiert Geburtstag!

Mit den stolzen Alter von 154 Jahren sind die Sozialdemokraten die älteste Partei in Deutschland. Im Zeichen von #Freiheit, #Gerechtigkeit und #Solidarität gestaltete sie die Bundesrepublik. Die bewegende Geschichte in Erinnerung, freuen wir uns auf die Gestaltung der zukünftigen Jahre.

mehr lesen

Neuer Vorstand der SPD Markranstädt

Die SPD hat einen neuen Vorstand aus jungen sowie erfahrenen Markranstädtern gewählt. Den Vorsitz übernimmt Pia Nörenberg. Nach 27 Jahren an der Spitze des Ortsvereins löst sie damit den langjährigen Vorsitzenden Winfried Busch ab, der nun aus der zweiten Reihe unterstützt.

 


mehr lesen

Martin Schulz kommt nach Leipzig

Am Sonntag kommt Martin Schulz nach Leipzig.

 

Auch Sie können im Kunstkraftwerk mit dabei sein. Hier geht es zur Anmeldung

 


mehr lesen

Wir gratulieren, Herr Präsident!

"Lasst uns mutig sein!" Ist ein hervorragendes Motto, lieber Frank-Walter Steinmeier! Herzlichen Glückwunsch zur Wahl in das Amt des Bundespräsidenten.


Schließung der Sparkassenfiliale in Großlehna – Wir unterstützen den Protestaufruf

Das Geschäft der Kreditinstitute ist im Wandel. Immer mehr Kunden nutzen die online Dienstleistungen, sodass das angebotene breite Filialnetz mit ihren hohen Unterhaltungskosten auf dem Prüfstand steht. Diese Entwicklung ist im gesamten Bundesgebiet an der Schließung von Niederlassungen erkennbar.

 

Uns ist bewusst, dass die Situation ein Balanceakt für unsere regional verwurzelten Sparkassen darstellt. Schließlich ist ihre flächendeckende Versorgung und die Nähe zum Kunden ein essenzieller Teil ihrer Daseinsberechtigung. Insbesondere im ländlichen Bereich ist diese Versorgung für unsere ältere Bevölkerung wichtig. In Großlehna schätzen unsere Bürger den direkten Kontakt zu ihrem Berater, zu dem sie über Jahre Vertrauen aufgebaut haben. Sie sind zumeist unmobil und damit auf einen festen Ort angewiesen, an dem sie ihre Finanzangelegenheiten erledigen können.

 

Deshalb unterstützen wir den Protestaufruf des CDU Ortsverbandes Großlehna/Altranstädt! Damit die Schließung unter Berücksichtigung der Besonderheiten in Großlehna und im Wege der Einzelfallprüfung überdacht und eine Lösung für unsere Bürger gefunden wird.

 

Termin:

16.02. | 14.30 Uhr | Sparkassenfiliale in Großlehna

Wir trauern um Dr. Thomas Voigt

Mit Bestürzung haben wir vom Tod von Dr. Thomas Voigt erfahren.

 

Er war viele Jahre ein aktiver Beigeordneter an der Spitze unseres Landratsamtes, zu dem

war er ein guter Freund und zuverlässiger Partner unseres Ortsvereins.

Er wird für immer in unseren Herzen und unseren Gedanken sein.

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

"Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren."

Öffentliche Toilette am Westufer

Aus aktuellem Anlass möchten wir sie auf den Artikel der LVZ vom 02.12.2016 verweisen:

 

http://www.lvz.de/Region/Markranstaedt/Stadtraete-fordern-Toilette-und-Umkleide-fuer-Behinderte-am-Kulkwitzer-See


mehr lesen